D G h K - Logo (Labyrinth)

DGhK

Deutsche Gesellschaft für das hochbegabte Kind e.V.

Regionalverein Hamburg

Newsletter

Anmeldung zum Newsletter

aktueller Newsletter

Bei Fragen zum Verein wenden Sie sich gern an den Vorstand der DGhK Hamburg e.V.

――――――――――――――――――――――――――――――――――――――


Liebe Eltern, 

zwei studentische Projekte der Universität Hamburg unter der Projektleitung von Silke Ranisch-Lilienthal baten uns um Mithilfe:

Liebe Kinder, liebe Eltern,
wir möchten euch herzlich dazu einladen, an unserer Studie teilzunehmen, die wir derzeit im Rahmen eines Projektseminars an der Universität Hamburg durchführen. In dieser wird anhand eines kurzen Fragebogens erhoben, wie zufriedenstellend die in Hamburg angebotenen Förderprogramme für Kinder, die besonders schnell und gut lernen können, sind.
Wer darf teilnehmen?
Kinder, die aufgrund ihrer hervorragenden Lernfähigkeit, an Förderprogrammen außerhalb des regulären Schulunterrichts teilnehmen.
Wozu teilnehmen?
Durch die Teilnahme könntest du dazu beitragen, dass das derzeitige Angebot an Fördermaßnahmen verbessert wird.
Wie lange dauert die Teilnahme?
Die Beantwortung des Fragebogens nimmt ca. 10 Minuten in Anspruch. Selbstverständlich ist die Teilnahme anonym.
Hier ist der Link zum Fragebogen
Wir danken Dir sehr für Deine Unterstützung!

Yaren, Carolin und Katharina


Hallo,
mein Name ist Vanessa Schellhorn. Im Rahmen meines Masterstudiums der Psychologie mache ich eine Projektarbeit. Ich erforsche, wie hochbegabte Kinder an ihren Schulen gefördert werden. Es soll erfasst werden, ob sich die Kinder über- oder unterfordert fühlen und welche Herausforderungen sie erleben. Ferner soll analysiert werden, ob und wie sie diese Herausforderungen bewältigen.

Mit diesem Projekt möchte ich in einem semi-strukturierten Interview tiefgründig erforschen, wie die Kinder ihre Förderung wahrnehmen und wie eine typische Förderung aussieht. Die Kinder werden auch befragt, wie sie sich sowohl innerhalb als auch außerhalb ihrer Schule unterstützt fühlen.

Dieses Projekt wird die Perspektive von hochbegabten Kindern hervorheben und einen Einblick in die Förderung hochbegabter Kinder bieten. Anschließend werden die Kinder befragt, wie die Förderung hochbegabter Kinder verbessert und weiterentwickelt werden könnte.

Für dieses Projekt plane ich, drei hochbegabte Kinder im Alter von 13 - 14 Jahren zu befragen. Wenn du der Beschreibung entsprechen solltest und Zeit und Lust hättest, an meinem Projekt teilzunehmen, dann kontaktiere mich bitte!
Du erreichst mich unter: Schellhorn.vanessa@gmail.com